Video-Doku

Projektentwicklung · seit Februar 2019

in Residenz am Goethe Institut Nancy
in Zusammenarbeit mit Janine Schlimpert


Im Rahmen von "Oh My Goethe!", einem Residenzprogramm des Goethe-Instituts und der Métropole du Grand Nancy hat unser Büro für 6 Monate in Frankreich residiert. Gemeinsam mit der Grafikdesignerin Janine Schlimpert wurde das Projekt  "Pop Up Ma Parole" aus der Taufe gehoben, welches die Stärken unserer beider Disziplinen bündelt. 

"Pop Up Ma Parole" konzipiert und realisiert mobile Strukturen für öffentliche Veranstaltungen, in sozialen und kulturellen Räumen. Die Strukturen treten als PopUp-Architekturen in Erscheinung und verwandeln öffentliche Räume in Treffpunkte. Dabei laden Sie zur visuellen Kommunikation ein und geben somit Anstoß zum öffentlichen Meinungsaustausch.

Unsere Installationen und Aktionen sollen zum Nachdenken anregen und eine Erzählung in Gang bringen, in der jede und jeder mit seinem spezifischen Hintergrund zu Wort kommen kann. Es geht darum, den öffentichen Raum über die Meinungen und Kommentare Ihrer Bewohner sichtbar zu machen. Denn ohne die Anwesenheit sozialer Akteure ist Raum nur eine leere, eigenschaftslose Hülle. Erst die Menschen erzeugen durch ihr Agieren einen lebendigen und real existenten Ort. Von lokal bis global, über Grenzen hinweg, ermöglichen Texte, Typografie und Bilder das Reisen zwischen Individuen. 


Bilder: TAKTAK, Siniša Galić, Janine Schlimpert

Film: Siniša Galić

Logo-Logo
Ankunft
Im Team
Konzept visualisieren
3D-Skizzen
Arbeitsmodels
Vorplatz wird zur Freiluft-Werkstatt
Prototypen
Feldversuche
Fleißige Helfer
Janine am Plakate überplakatieren
Noch ein Prototyp
So geht's auf Französisch

Diese Website verwendet cookies, um ihnen den bestmöglichen service zu gewährleisten. Wenn sie auf der seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

zustimmen